Die Einrichtung von VE-CA befindet sich in Emilia-Romagna, einer Region im Norden Italiens mit der Hauptstadt Bologna. Diese Region ist nicht nur unter dem Namen “The Food Valley” bekannt, sondern auch in den Bereichen Mechanik und Mechatronik und für ihre hochqualifizierten Arbeitskräfte bekannt. Mit einem BIP-Wachstum von 5,5 Prozent in den letzten vier Jahren und einem Wachstum von 1,8 im letzten Jahr (2017) kann die Region Emilia-Romagna als „Motor“ der italienischen Wirtschaft angesehen werden.

VE-CA wurde 1976 von Venturi Sauro und seiner Frau Caselli Annamaria gegründet. Sie wurde als Unternehmenszweig eines anderen Unternehmens gegründet, an dem Sauro beteiligt war und dessen Hauptgeschäftsbereich der Entwurf, der Bau und der Verkauf von Werkzeugen für die Blechbearbeitung war.
Sauros Hintergrund stammt aus einer Mischung aus Erfahrungen, die er während seiner Arbeitszeit in der Schweiz gemacht hatte, und dem Unterricht seines Vaters Renzo, der mehrere Jahre bei dem führenden italienischen Munitionsunternehmen (S.M.I) gearbeitet hatte.

Dank der folgenden Fakten waren die 90er Jahre ein wichtiger Wendepunkt für das Unternehmen:

– Das Unternehmen zog in eine neue größere Produktionsstätte um;
– Sauros Söhne, Marco und Maurizio, traten dem Unternehmen bei, Marco kümmerte sich um technische und Qualitätsfragen, während Maurizio für Verkauf und Einkauf zuständig war.
– Investition in Hochgeschwindigkeits-Stanzpressen für die Massenproduktion (Millionen von Teilen pro Jahr) von Präzisionsstücke und in Transferpressen für die Herstellung von Teilen mit komplexer Geometrie;
– Das Unternehmen begann, seine Produkte ins Ausland zu exportieren.

Mit Beginn des dritten Jahrtausends hatte das Unternehmen seine Exportquote konsolidiert, die bis heute (2018) etwa 80% des Umsatzes ausmacht, und mit einer produzierten Anzahl von Teilen, die letztes Jahr die hundert Millionen Einheiten überstieg. Weitere relevante Fakten zu diesem Beginn des Jahrtausends waren:

– die Einführung eines Qualitäts- und Umweltsystems gemäß der anerkannten Norm (ISO 9001: 2015 und ISO 14001: 2015);
– Söhne und Töchter von Marco und Maurizio traten der Firma bei; Alan ist verantwortlich für die Abteilung Qualität / Umwelt und Kundenbetreuung, Evelyn für Verwaltung und Manuel für Produktionsabläufe.
– Sauro ist immer noch im Unternehmen und überwacht alle Vorgänge.

Unsere Stärken:

– „vertraute“ Geschäftsbeziehung mit dem relevanten Stakeholder;
– flexible Prozesse, die auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt sind;
– gute Erfahrung sowohl in der Stanz- und Tiefziehtechnik als auch in der Verarbeitung von Eisen- und Nichteisenrohstoffen;
– Robuste finanzielle Situation.