Werkzeugbau

Unser hausinterner Werkzeugbau ist hochmodern ausgestattet, wobei erfahrene Konstrukteure eng mit der Designabteilung zusammenarbeiten. Die Produktionskapazitäten reichen von Soft-Prototyp-Werkzeugen über einfache Einzelwerkzeuge bis hin zu Mehrfachwerkzeugen. Zudem können Formwerkzeuge, Vorrichtungen und Druckmessgeräte konzipiert und hergestellt werden, um die Werkzeugteile während der Produktion zu überwachen.

VE-CAs Maschinenpark bietet alle wichtigen Produktionskapazitäten wie Drahterosions-, Fräs-, Schleif- und Drehmaschinen. Zu jeder Zeit steht hochqualifiziertes Personal für Werkzeugänderungen oder -reparaturen zur Verfügung. Interne Wartungspläne werden in regelmäßigen Abständen durchgeführt – je nach Häufigkeit der Produktionsabläufe bzw. der Hubzahl. Unsere Datenbank registriert den gesamten Produktionsablauf des vom Kunden gewünschten Werkzeugs, durch alle Erprobungsphasen und Änderungen bis hin zur Zulassung.

Technische Details:

  • Folgeverbundwerkzeuge für Stanz- und Biegetechnik (Materialstärke von 0,1 bis 5,0 mm)
  • Kundenspezifische Werkzeuge und  Werkzeugelemente für die Stanz- und Biegetechnik
  • Transferwerkzeuge für Tiefziehmetallteile (Materialstärke 0,1 bis 1,0 mm)
  • Sekundäre Online/Offline Ausführungen

Sowohl unsere Folgeverbund-, als auch unsere Transferwerkzeuge bestehen aus einem Modulsystem von Einfachwerkzeugen, Stanzteilen aus Hartmetall, verschleißbeschichteten Stanzwerkzeugen, maschineninternen Schutzvorrichtungen sowie internen Gewindeeinheiten mit automatischen Gewindesystemen.